free drag and drop web page design

Elektronik und Haus-Automatisierung


Raspberry PI und Arduino, Atmel AT Mega und ESP8266 in allen Ausprägungen sind bei mir schon lange im Einsatz.


Einige meiner Projekte werde ich hier vorstellen. Die Eagle-Dateien und der Quellcode sind gemeinsam mit den Fotos als ZIP gepackt.

Welche Haus-Automatisierungssoftware?

 - ioBroker oder OpenHAB?
 - Domoticz oder FHEM?

Diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen. Ich hatte ⬈►FHEM seit Jahren im Einsatz, habe die anderen getestet, und bin (mit dem ►TabletUI) wieder bei FHEM gelandet. Die Lernkurve bei FHEM ist steiler als bei den anderen, allerdings ist das ►Forum seit Jahren etabliert und Lösungen werden aufgezeigt. Die Oberfläche ►TabletUI wirkt deutlich gefälliger. Und FHEM läuft auch auf dem Raspberry PI im Docker Container resourcenschonend.

Kann man die alten Funksteckdosen damit steuern?

Einer der Benefits von FHEM ist die deutschsprachige Basis. Somit werden auch die hierzulande sehr beliebten (Baumarkt-) Funksteckdosen mit dem ►Intertechno-Protokoll unterstützt. Mit einem selbstgebauten ►Signalduino auf CC1101-Basis sind die Reichweiten sogar besser als mit den Original-Fernbedienungen, die im Übrigen auch weiterhin genutzt werden dürfen. Nachteilig ist allerdings die fehlende Rückmeldung, dafür ist der Standby-Stromverbrauch sehr gering.

ESP8266 / Sonoff
ESPEasy oder Tasmota?

Nach dem Einstieg mit dem unidirektionalen ►Intertechno-Protokoll werden die Ansprüche schnell höher. Rückmeldung, Stromverbräuche und Sensoren wollen abgefragt werden. Hierzu bietet sich das WiFi-basierte ESP8266-/ESP32-System der Firma espressif an. Diese können nativ oder als fertige  230V-Komponenten, z.B. von Sonoff mit unterschiedlichsten Firmware-Versionen eingesetzt werden. Hier treten als Kontrahenten ►ESPEasy und ►Tasmota gegeneinander an, beide haben ihre Stärken und Schwächen. Allerdings sind diese Geräte echte Stromfresser, auch mit einem ►Sleep-Befehl sind 0,5 Watt pro Aktor eigentlich zu viel. Relativiert wird das durch den Einsatz eines ►4CH, der dann mit 0.6 Watt vier verschiedene Kanäle schalten kann.




Multimedia / Entertainment
TV und Musik

Natürlich sollen nicht nur Leuchten eingeschaltet werden. Auch die Heizungssteuerung oder das Entertainment wollen nicht zu kurz kommen. Die Temperaturen werden bei mir mit den ►EQ3BT -Heizkörper-Thermostaten geregelt. Und der LG-TV mit WebOS kann mit dem TabletUI gesteuert werden, Apps können direkt gestartet werden (z.B. YouTube) und auch Macro-Sequenzen für den Kino-Abend (TV ein, Verstärker ein, Eingänge schalten, Licht dimmen ...) sind nur noch ein paar Mausklicks entfernt.

Elektronik - Homeautomations-Komponenten 

Die hier aufgeführten Komponenten habe ich für mich selbst entwickelt und stelle alle Informationen als ZIP-Datei zur Verfügung. Viel Spass beim Nachbau.

PIRI-MS-S2M

Der PIRI-MS-S2M ist ein Multisensor, basierend auf den beiden Funkprotokollen FS20 und FHT. Der Passiv-Infrarotsensor detektiert Bewegungen und schickt diese via FS20 an die Zentrale oder Appliances, während die Messwerte der Temperatur und Luftfeuchtigkeit mittels FHT-Funkprotokoll an das Hausautomationsnetzwerk FHEM übermittelt werden. 

OneWire-Slave

Mit dem OneWire-Slave wird eine Brücke geschlagen zwischen dem Dallas-Onewire-Bus  und einem I²C-Ultraschall-Entfernungssensor SRF02. Gleichzeitg wird mittels 20mA-Schnittstelle eine weitere Kenngröße erfasst. Somit lassen sich mit nur einem Interface gleichzeitig der Füllstand eines Tanks und die Laufzeit eines Motors erfassen. Anwendungen sind zum Beispiel Öl-Heizungsanlagen, Zisternen und Aquarien.

LiTec 535

Eine bereits etwas äletres Projekt zur Lichtsteuerung eines Raumes mittels IR-Fernbedienung. 16 PWM oder Phasenanschnittskanäle stehenzur Verfügung. Autmomatisches weiches Überblenden der gespeicherten Szenen ergeben ein harmonisches Lichtensemble. Die Programmierung der Lichtszenen geschieht durch die Fernbedienung.